Gemeinsam Unternehmen - Ein Projekt der Thüringer Ehrenamtsstiftung

Verleihung von „Gemeinsam engagiert“ in einer Woche

Kleine und mittelständische Unternehmen prägen das Wirtschaftsbild Thüringens. 80 Prozent dieser Firmen und Betriebe engagieren sich bei uns regelmäßig für das Gemeinwohl – damit liegt Thüringen auf Platz zwei im bundesweiten Vergleich. Das ESF-geförderte Projekt der Thüringer Ehrenamtsstiftung, „Gemeinsam Unternehmen“, möchte dieses Engagement würdigen und entwickelte daher gemeinsam mit seinen Partnern die Auszeichnung „Gemeinsam engagiert“.

„Wir haben uns sehr über 19 Bewerbungen aus 10 Landkreisen und kreisfreien Städten gefreut, aus denen wir die Qual der Wahl hatten. Die Vielfalt und der Umfang des unternehmerischen Engagements waren überwältigend“, sagt Barbara Rinke, Jurymitglied und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Thüringer Ehrenamtsstiftung.

Neben Barbara Rinke gehören mit Katrin Katzung, Lutz Frischmann, Frank Baumgarten und Ernst Haberland Unternehmerinnen und Unternehmer zur Jury, die selbst ehrenamtlich engagiert sind.

Sie entschieden sich für folgende fünf Preisträgerinnen und Preisträger:

Autohaus Domann aus Sollstedt
Marelli Automotive Lighting Brotterode GmbH aus Brotterode-Trusetal
Volimea GmbH & Cie. KG aus Heilbad Heiligenstadt
Landwirtschaft Körner GmbH & Co. Betriebs KG aus Körner
Bildungs-Partner-Meiningen BPM UG aus Meiningen

„Die Themengebiete des freiwilligen Einsatzes unserer Preisträger reichen vom Naturschutz über Bildungsangebote bis hin zum Sozialen. Sie übernehmen Verantwortung für unsere Gesellschaft und bringen ihre Region voran. Wir sind begeistert von den Beispielen unternehmerischen Engagements und freuen uns auf die Preisverleihung“, so Barbara Rinke weiter.

Die Verleihung der Auszeichnung „Gemeinsam engagiert“ erfolgt am 8. September 2021 um 16:00 Uhr in der Festhalle Sollstedt. Jedes Jurymitglied hält für einen der Preisträger eine Laudatio und übergibt eine Urkunde. Für jeden ausgezeichneten Unternehmer wird außerdem ein Baum mit einer würdigenden Plakette vor dem jeweiligen Betrieb gepflanzt. Bei einer ersten Baumpflanzung können alle Anwesenden allerdings schon zur Verleihung dabei sein.

„Ganz besonders freuen wir uns zur Verleihung auf einen spannenden Fachvortrag von Loring Sittler und auf die musikalische Begleitung durch Christina Rommel. Stolz sind wir auf die wiederholte Unterstützung des Landrats Matthias Jendricke, der ein Grußwort halten wird. Nach der ersten Baumpflanzung können wir den Abend dann mit guten Gesprächen ausklingen lassen“, schließt Barbara Rinke.

Kurzentschlossene können sich noch bis zum 3. September per Mail an eschrich@thueringer-ehrenamtsstiftung.de anmelden.

Weitere Informationen erhalten Sie auch hier.

Zum Thema „Wertschätzung und Anerkennung für Unternehmen“ findet in Erfurt am Freitag, dem 24. Mai 2019 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr ein Workshop unter der Leitung von Organisationsberaterin Viola Breuer statt.
Ziel ist die Erarbeitung von Kriterien und einem Konzept zur Verleihung eines neuen Unternehmenssiegels in Trägerschaft der Thüringer Ehrenamtsstiftung. Eingeladen sind alle Teilnehmer*innen des Initiativkreises „Gemeinsam Unternehmen“.

Wo: Thüringer Ehrenamtsstiftung / Löberwallgraben 8, 99096 Erfurt

Am 16. Januar 2019 fand die Auftaktveranstaltung von „Gemeinsam Unternehmen“ in der Sollstedter Festhalle statt. Landrat Matthias Jendricke regte in seinem Grußwort an, den Ansporn der kommenden Gastredner aus anderen Thüringer Landkreisen aufzunehmen und ist gespannt auf das, was in Nordthüringen umgesetzt werden kann.

Bereits 2018 gab es einige Gespräche mit ihm für die Etablierung des Projektes im Nordthüringer Raum. Er findet es gut, dass solche Themen in die Fläche getragen werden, denn auch er betont, dass das Zusammenwirken am besten in kleineren Strukturen klappt. Die verbesserte wirtschaftliche Lage sei auch in den Vereinen spürbar und „wenn der Verein funktioniert, funktioniert auch das gesamte Miteinander“, so Jendricke.

Der Sollstedter Bürgermeister Herr Adam findet es wichtig, das Ehrenamt hochzuhalten und begrüßt es, dass es Menschen gibt, die mit neuen Ideen etwas umsetzen wollen.

Barbara Rinke, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Thüringer Ehrenamtsstiftung und Oberbürgermeisterin a.D. der Stadt Nordhausen (1994 bis 2012), moderierte die Veranstaltung. Sie formulierte in ihrer Eröffnungsrede das Ziel der Auftaktveranstaltung: Aktivitäten in kleinen und z.T. familiengeführten Unternehmen entwickeln und ein Netzwerk knüpfen. Gemeinsam geht das besser – und das ist der Grundgedanke des ESF-geförderten Projektes „Gemeinsam Unternehmen“.


Bereits seit 2012 engagieren sich unter der Thüringer Ehrenamtsstiftung die Region Südthüringen, die Wartburgregion, der Unstrut-Hainich-Kreis sowie der Saale-Orla-Kreis. Sven Lindig (LINDIG Fördertechnik GmbH Krauthausen), Frank Baumgarten (Agrargenossenschaft e.G. Kirchheilingen) und Thomas Braun (Maier GmbH & Co. KG Präzisionstechnik Hildburghausen) ermutigten mit vielen Beispielen von umgesetzten Initiativen und Aktionen die 19 anwesenden Unternehmer, die Idee von Gemeinsam Unternehmen in Nordthüringen aufzugreifen. „Unternehmerische Verantwortung war nice to have, mittlerweile ist es ein must have“, zitierte Sven Lindig aus einem Artikel des Handelsblattes vom 11. Januar 2019.


Ideell übergaben die drei Unternehmer den „Staffelstab“ an Stephan Domann (Autohaus Domann GmbH Sollstedt). Er hat die notwendige Leidenschaft und möchte versuchen, den Erfahrungsschatz der anderen Initiativen zu nutzen. „Es gibt viel zu tun, aber wir sind auf dem richtigen Weg“, fasst er den Nachmittag zusammen und hofft auf zahlreiche Unterstützung anderer Unternehmer.