Gemeinsam Unternehmen - Ein Projekt der Thüringer Ehrenamtsstiftung

Start zweier neuer Förderprogramme

80 % der Thüringerinnen und Thüringer leben im ländlichen Raum. Entsprechend ist auch die Vereinsstruktur geprägt. Diese Vereine wirken identitätsstiftend, gemeinschaftsfördernd und machen den ländlichen Raum lebens- und liebenswert. Sie tragen maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität bei und können als Magnet für Rückkehrer wirken.

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung greift mit der Auflage des neuen Förderprogramms „Aktiv vor Ort“ vorrangig da unterstützend ein, wo die ländlich geprägten Vereine und Initiativen Hilfe benötigen; sei es bei der Übernahme laufender Kosten, bei der finanziellen Unterstützung von Weiterbildung oder bei der Digitalisierung des Vereinsalltags. Auch Aufwandsentschädigungen und Fahrtkosten für Ehrenamtliche können gefördert werden.

Dafür stehen im Programm „Aktiv vor Ort“ insgesamt 700.000 € bereit. Vereine, Initiativen und gemeinwohlorientierte Angebote insbesondere aus den Bereichen Traditions-, Kultur- und Heimatpflege können ab sofort bis zu 5.000 € zur Unterstützung ihrer Organisation beantragen.

Das Programm „Aktiv vor Ort“ beginnt ab sofort und ist bis zum 31. Dezember 2021 befristet. Anträge können einmalig pro Verein bzw. Einrichtung bis zum 1. November 2021 gestellt werden.

Hier finden Sie das Antragsformular zum direkten Download. Klicken Sie hier zum Herunterladen des Kostenplans.

Weitere 200.000 € werden zur Neuauflage des „Sonderfonds für Vereine in Not“ zur Abwendung von Existenzbedrohungen für Thüringer Vereine und gemeinnützige Organisationen genutzt. Dabei beträgt die finanzielle Unterstützung maximal 4.000 € je Antragsteller. Sie erfolgt in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse.

Der Sonderfonds ist bis zum 31. Dezember 2021 befristet. Anträge können mehrfach bis zum 1. November 2021 gestellt werden.

Hier finden Sie das Antragsformular zum direkten Download.

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung nach.

Vereine und gemeinnützige Organisationen können jetzt finanzielle Unterstützung bis zu 4.000 € durch die Folgen der Corona-Pandemie beantragen. Weitere Informationen und das Antragsformular zum „Sonderfonds für Vereine in Not“ finden Sie auf der Webseite des Hilfsfonds.