Gemeinsam Unternehmen - Ein Projekt der Thüringer Ehrenamtsstiftung

Unternehmerisches Engagement geht während Corona-Pandemie zurück

In der aktuellen Ausgabe von bürgeraktiv, dem Newsletter der Stiftung Aktive Bürgerschaft, wird von einem Rückgang des unternehmerischen Engagements in Zeiten der Corona-Pandemie berichtet.

Die Zahl der Unternehmen, die regelmäßig Geld spenden, sank demnach von 51 Prozent im März 2020 auf 37 Prozent im November 2020. Das ergab eine am 16. April 2021 veröffentliche Befragung des Forschungsprogramms
Zivilgesellschaft in Zahlen (ZiviZ) und der Bertelsmann Stiftung. Während das gesellschaftliche Engagement zurückging, haben die befragten Unternehmen ihr gesundheitliches Engagement jedoch sogar ausgebaut. Der Anteil der Unternehmen, die in diesem Bereich aktiv sind, stieg mit der Corona-Krise von 19 auf 24 Prozent. Die Unterstützung reichte hier vom Einbau von Luftfiltern über Maskenspenden bis hin zur Freistellung von Beschäftigten für die Pflege. Ausgewertet wurden zwischen März und November 2020 die Antworten von 1.000 repräsentativ ausgewählten Unternehmen. Erstmalig wurden im Jahr 2018 insgesamt 7.279 Unternehmen zu ihrem gesellschaftlichen Engagement befragt. Damals spendeten 54 Prozent der Unternehmen regelmäßig Geld, 44 Prozent stellten Sachspenden zur Verfügung und bei 35 Prozent der Unternehmen spendeten die Beschäftigten ihre Zeit.

Unser Initiativkreissprecher des Projekts „Gemeinsam Unternehmen“ aus der Region Nordhausen, Stephan Domann, durfte am Wochenende ein besonders engagiertes Paar aus seinem Heimatort Wülfingerode mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat ehren.

Siegrid und Bernd Kopf bringen sich als Ehepaar, aber auch jeweils individuell schon seit Jahrzehnten in Vereinen und Initiativen Wülfingerodes ein.

Seit 40 Jahren kann man im örtlichen Karneval auf das Ehepaar zählen, das sich allerdings auch im lokalen Heimatverein, im Chor, im Förderverein der Schwimmhalle oder im Kirchenbauverein engagiert.

Auch in Initiativen wie „Kirche kocht“ oder „Bienenkirche“ ist das Paar aktiv. Bernd Kopf hilft hier bei Naturschutzmaßnahmen und unterstützt als ehemaliger Lehrer bei der Unterrichtung der Kinder.

Weiterhin sind sie Menschen, die spontan und beherzt eingreifen. So fahren sie beispielsweise ältere Menschen aus dem Ort zum Einkaufen und verrichten uneigennützig weitere soziale Dienste.

Da user Initiativkreissprecher auch gleichzeitig Vorsitzender des Kirchenbauvereins Wülfingerode ist und sich das Paar innerhalb des Vereins einbringt, durfte Stephan Domann am Wochenende – nämlich zur Goldenen Hochzeit des Paares – das Thüringer Ehrenamtszertifikat überreichen.

Wir sagen von Herzen „Danke“ für dieses unglaubliche Engagement und wünschen alles Liebe zur Goldenen Hochzeit!

Siegfried und Bernd Kopf mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat