Gemeinsam Unternehmen - Ein Projekt der Thüringer Ehrenamtsstiftung

Verleihung von „Gemeinsam engagiert“ in einer Woche

Kleine und mittelständische Unternehmen prägen das Wirtschaftsbild Thüringens. 80 Prozent dieser Firmen und Betriebe engagieren sich bei uns regelmäßig für das Gemeinwohl – damit liegt Thüringen auf Platz zwei im bundesweiten Vergleich. Das ESF-geförderte Projekt der Thüringer Ehrenamtsstiftung, „Gemeinsam Unternehmen“, möchte dieses Engagement würdigen und entwickelte daher gemeinsam mit seinen Partnern die Auszeichnung „Gemeinsam engagiert“.

„Wir haben uns sehr über 19 Bewerbungen aus 10 Landkreisen und kreisfreien Städten gefreut, aus denen wir die Qual der Wahl hatten. Die Vielfalt und der Umfang des unternehmerischen Engagements waren überwältigend“, sagt Barbara Rinke, Jurymitglied und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Thüringer Ehrenamtsstiftung.

Neben Barbara Rinke gehören mit Katrin Katzung, Lutz Frischmann, Frank Baumgarten und Ernst Haberland Unternehmerinnen und Unternehmer zur Jury, die selbst ehrenamtlich engagiert sind.

Sie entschieden sich für folgende fünf Preisträgerinnen und Preisträger:

Autohaus Domann aus Sollstedt
Marelli Automotive Lighting Brotterode GmbH aus Brotterode-Trusetal
Volimea GmbH & Cie. KG aus Heilbad Heiligenstadt
Landwirtschaft Körner GmbH & Co. Betriebs KG aus Körner
Bildungs-Partner-Meiningen BPM UG aus Meiningen

„Die Themengebiete des freiwilligen Einsatzes unserer Preisträger reichen vom Naturschutz über Bildungsangebote bis hin zum Sozialen. Sie übernehmen Verantwortung für unsere Gesellschaft und bringen ihre Region voran. Wir sind begeistert von den Beispielen unternehmerischen Engagements und freuen uns auf die Preisverleihung“, so Barbara Rinke weiter.

Die Verleihung der Auszeichnung „Gemeinsam engagiert“ erfolgt am 8. September 2021 um 16:00 Uhr in der Festhalle Sollstedt. Jedes Jurymitglied hält für einen der Preisträger eine Laudatio und übergibt eine Urkunde. Für jeden ausgezeichneten Unternehmer wird außerdem ein Baum mit einer würdigenden Plakette vor dem jeweiligen Betrieb gepflanzt. Bei einer ersten Baumpflanzung können alle Anwesenden allerdings schon zur Verleihung dabei sein.

„Ganz besonders freuen wir uns zur Verleihung auf einen spannenden Fachvortrag von Loring Sittler und auf die musikalische Begleitung durch Christina Rommel. Stolz sind wir auf die wiederholte Unterstützung des Landrats Matthias Jendricke, der ein Grußwort halten wird. Nach der ersten Baumpflanzung können wir den Abend dann mit guten Gesprächen ausklingen lassen“, schließt Barbara Rinke.

Kurzentschlossene können sich noch bis zum 3. September per Mail an eschrich@thueringer-ehrenamtsstiftung.de anmelden.

Weitere Informationen erhalten Sie auch hier.

Zum mittlerweile vierten Mal schreibt die Körber-Stiftung den Zugabe-Preis aus.

Damit werden soziale Gründerinnen und Gründer ab 60 Jahren ausgezeichnet, die mit ihrem Unternehmergeist Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gefunden haben. Es geht um Initiativen, Produkte oder Dienstleistungen mit gesellschaftlicher Wirkung, z.B. Lösungen für Bildungsgerechtigkeit, Integration, Arbeitsvermittlung, Soziales, Ökologie oder Klima. Die potenziellen Preisträger*innen sollten das Unternehmen mit mindestens 50 Jahren gegründet haben.

Nominieren Sie jetzt noch bis zum 30.11.2021 Ihnen bekannte Personen! Die Preisverleihung findet im Juni 2022 statt. Ausgezeichnet werden drei Gründerinnen und Gründer mit je 60.000 € Preisgeld.

Hier gelangen Sie zum Nominierungsbogen.

Hier sind noch einmal die Kriterien und Teilnahmebedingungen für Sie zusammengefasst.